Anarchie und Alternativen

Wirtschaft und Demokratie gemeinsam denken

„Selbstverwaltung“ war immer eine der Hauptforderungen und Herausforderungen der Arbeiterbewegung – ein Überblick über Theorie und Praxis

In ihrer Forderung nach mehr Demokratie scheint sich die Arbeiterbewegung kaum von anderen Emanzipationsbewegungen zu unterscheiden. Der entscheidende Punkt aber ist, diese nicht nur auf politischer Ebene zu verlangen,

» mehr

Tschau Tschesku!

Die „Anarchosyndikalistische Initiative Rumäniens“ versucht Alternativen jenseits von Kapitalismus und Stalinismus zu bieten

Die neue Anarchosyndikalistische Initiative, ASIR, ist das einzige revolutionäre gewerkschaftliche Projekt in Rumänien, der einzige frische Wind in einer unter Klassenkollaboration, Sozialpartnerschaft und undemokratischen Praxen leidenden Arbeiterbewegung,“ betont die im November 2011 gegründete Gruppe aus Bukarest.

» mehr

Erfrischend selbstironisch

Libertär-sozialistische Jugendzeitschriften. Eine historische Einordnung der utopia

Dieser Ausgabe der Graswurzelrevolution liegt die Nr. 21 der gewaltfrei-anarchistischen Jugendzeitung utopia bei. Die utopia-Redaktion hat mich gebeten, ihr Zeitungsprojekt mit einem Artikel historisch einzuordnen und die Geschichte der libertären Jugendzeitungen in Deutschland zu skizzieren. Die utopia wird vorläufig eingestellt. Wir danken dem utopia-Kollektiv für 4 ½ Jahre selbstorganisierte Arbeit an einer großartigen Jugendzeitung. (GWR-Red.)

» mehr

„Die Gesellschaft ist ein einziger Gefahrenherd"

Ein Interview mit dem Unrast- und GWR-Autor Gabriel Kuhn, dem die Einreise in die USA verweigert wird
Was haben Ted Kennedy, Nelson Mandela, Yusuf Islam (Cat Stevens) und der Graswurzelrevolution-Autor Gabriel Kuhn gemein? Alle vier standen irgend­wann auf der „No-Fly List". Diese „Anti-Terror-Liste" ist auch als „Terrorist Watchlist" bekannt und dient den US-Behörden dazu, die Reisen unliebsamer Personen zu überwachen bzw. Besuche unerwünschter Gäste zu verunmöglichen.
» mehr

Alle Jahre wieder...

…werden Parlamente gewählt. Zuviel erwarten sollte mensch sich davon nicht.
in (20.09.2009)

2009 ist das „Superwahljahr". Es scheint, als hätten die Menschen in Deutschland ganz schön viel zu wählen: Kommunalwahlen in vielen Bundesländern, die Wahl zum Europäischen Parlament am 7. Juni und schließlich die Bundestagswahl im September. Bloß: Haben wir überhaupt eine richtige „Wahl"?

» mehr

Kinder an die Macht!

Für ein Wahlrecht ohne Altersgrenze
in (17.09.2009)

In den meisten Staaten ist das Wahlrecht eines der wichtigsten politischen Rechte. Kinder und Jugendliche bilden in Deutschland die größte Bevölkerungsgruppe, der dieses Recht nach wie vor vorenthalten wird. Durch die im Grundgesetz (Art. 38 Abs. 2) für Bundestagswahlen festgelegte Altersgrenze von 18 Jahren werden mehr als 13 Millionen Menschen ausgeschlossen.

» mehr

Wenn das Auto alt aussieht

in (26.07.2009)

Es steht für Mobilität, Flexibilität und kann große Entfernung in kurzer Zeit zurücklegen: das Auto. Doch neben diesen positiven Eigenschaften ist es vor allem ein Prestigegewinn. Noch immer ist das Auto der Deutschen bester Freund. Dabei schonen Alternativen nicht bloß das Klima, sondern oftmals auch den Geldbeutel.

» mehr

Was ist eigentlich Basisdemokratie?

in (27.06.2009)

„Die Zeitung ist basisdemokratisch organisiert.". So steht es im Selbstverständnis der utopia. Aber was bedeutet „basisdemokratisch" bzw. „Basisdemokratie" überhaupt? Und worin unterscheidet sie sich von anderen Demokratieformen?

» mehr
Subscribe to Anarchie und Alternativen