Haug, Wolfgang

Aktuelle Beiträge der Autorin / des Autors

Zum Gedenken an Ernst Klee

(geboren am 15. März 1942 ; gestorben am 18. Mai 2013)

Am 18. Mai 2013 ist mit Ernst Klee auch ein Freund der Monatszeitung Graswurzelrevolution (GWR) gestorben. Die GWR und der Freundeskreis Paul Wulf hatten diesen bedeutenden antifaschistischen Autor und Forscher im November 1999 zur Gedächtnisveranstaltung für den von den Nazis 1938 zwangssterilisierten Anarchisten Paul Wulf (1921 - 1999) in das Münsteraner Café Die Weltbühne eingeladen.

» mehr

Von der Demokratisierung der Städte zur Sozialen Ökologie

Interview mit Dimitri Roussopoulos (Black Rose Verlag, Montréal) - Teil 1

Dimitri Roussopoulos ist Verleger von Black Rose Books in Montréal in Quebec, Kanada.1  In den letzten Jahren besuchte er als Delegierter die Treffen des Weltsozialforums. Als Herausgeber ist er zusammen mit George Benello verantwortlich für das Buch „Participatory Democracy“, das die neuen Ansätze aus den Diskussionen des Weltsozialforums aufnimmt. Neben der Verlagsarbeit war Dimitri immer auch aktiv in den Auseinandersetzungen der Stadt Montréal. Mit ihm führte Wolfgang Haug für die GWR ein ausgiebiges Interview, das wir in zwei Teilen veröffentlichen. Teil 2 erscheint im Mai in der Graswurzelrevolution Nr. 369.

» mehr

„Terror: die kalkulierte Anwendung von Gewalt oder die Drohung mit Gewalt"

Noam Chomsky erhielt den Erich-Fromm-Preis 2010 in Stuttgart

Noam Chomsky (* 7. Dezember 1928 in Philadelphia, Pennsylvania, USA) ist Professor für Linguistik am Massachusetts Institute of Technology (MIT). Er gilt als einer der einflussreichsten linken politischen Intellektuellen. Dem Arts and Humani­ties Citation Index von 1992 zufolge ist Chomsky im Zeitraum zwischen 1980 und 1992 die am häufigsten zitierte lebende Person der Welt gewesen. Chomsky ist Mitglied der Industrial Workers of the World (IWW) und versteht sich als Anarchist. Im März 2010 wurde ihm in Stuttgart der Erich-Fromm-Preis verliehen. Für die graswurzelrevolution nahm Wolfgang Haug an der Veranstaltung teil und traf sich mit seinem alten Freund und Genossen. (GWR-Red.)

» mehr

„Der Anarchismus ist ein idealer Entwurf des menschlichen Lebens"

Die Kollektivierungen im Spanischen Bürgerkrieg 1936-1939 (Teil 1)

Vor 70 Jahren, im April 1939, endete der 1936 mit dem Putschversuch Francos angezettelte Spanische Bürgerkrieg. Der Sieg des Franco-Faschismus über die Republik und den Anarchosyndikalismus war eine Katastrophe, die Hitler in seinem Plan bestärkte, „die ganze Welt" zu erobern. Fast vergessen ist, dass es als Reaktion auf den faschistischen Putschversuch erbitterten Widerstand der Bevölkerung gab und in weiten Teilen Spaniens im Sommer 1936 eine soziale Revolution stattfand.

» mehr